0241 432- 8224
0241 432-8299

FahrRadfreundliches Eilendorf

Nächstes Treffen der offenen Bürgergruppe ist am: siehe Veranstaltungen

Wer sind wir?

Bürger/innen, die Ihre Ideen zum Thema FahrRad in Eilendorf einbringen.

Was machen wir?

  • Teilnahme am Stadtradeln seit 2014
  • RadRouten Karte ab Eilendorf –Erhältlich: Bezirksamt Eilendorf, Heinrich-Thomas-Platz 1  
  • Unterstützung des Mobilitätsprojektes an der Montessori-Grundschule Eilendorf (Schulwegsicherung)
  • Zuarbeiten für die Teilnahme am Bundeswettbewerb Klimaschutz im Radverkehr der Stadt Aachen: Einrichten einer Fahrradvorrangroute von Marienstraße bis zum Vennbahnweg
  • Standortbestimmung / Vorschläge für Fahrradbügel

Was haben wir in Zukunft vor?

  • Radfahren, öffentlichen Nahverkehr und Fußwege attraktiver gestalten
  • Konfliktpunkte Fahrrad / Auto entschärfen
  • Fahrradstraßen / Fahrradvorrangrouten in Eilendorf – Bahnhaltepunkt Eilendorf bis zum Vennbahnweg
  • Vennbahnweg sicherer gestalten
  • Mobilitätsprojekte an Grundschulen ausweiten – Grundschule Brühlstraße
  • Idee: ein Lastenfahrrad für Eilendorf?
  • Alternativen finden für Fahrradreparaturmöglichkeit (Schraubercafé) Nähe Eilendorf                 

Welche Ideen haben Sie?

Sie können MITWIRKEN  und sich mit Ihren Ideen einbringen.  Sie sind eingeladen, bei der Bürgergruppe  FahrRadfreundlichen Eilendorf”, gegründet 04.04.2016, mitzumachen.  

Wo sollen in Eilendorf  Verleihstationen für Pedelecs (Fahrräder mit unterstützendem Elektroantrieb) entstehen? www.velocity-aachen.de                                                                 

Wo werden in Eilendorf professionelle Fahrradständer benötigt?

Ihre Vorschläge und Ideen und Ihre aktive Beteiligung als ehrenamtlich engagierte/r Bürgerin / Bürger  werden gerne entgegen-/angenommen.    Telefon:  432-8224. Für Aachen bei Dr. Stephanie Küpper, . Link zum Thema: radfahren                           

Leitgedanken 

  • Mehr Bewegungsqualität auf kurzen Wegen    
  • Mehr System im Radverkehr               
  • Mehr Partnerschaft der Verkehrsteilnehmer     
  • Mehr Gesundheit durch mehr  Bewegungsqualität      
  • Mehr Gewinn für Wirtschaft, Tourismus und Umwelt                  
  • Mehr Verkehrssicherheit für Alle!   
  • Mehr Lebensqualität in Eilendorf                               
  • Mehr “FahrRad” in Eilendorf

 

Stadtradeln 2017 – Eilendorf offenes Team – wird auch 2017 starten. Nähere Infos werden im Laufe der Zeit mitgeteilt – siehe dann auch www.stadtradeln.de  | online-Radelkalender | Kein Internetzugang – kein Problem bitte melden Tel.: 432-8224

Im Mittelpunkt der Aktion Stadtradeln steht die Förderung des Fahrrads als Null-Emissions-Fahrzeug im Straßenverkehr. Ziel der Aktion ist es, Bürgerinnen und Bürger zur Nutzung des Fahrrads im Alltag zu sensibilisieren und die Themen Fahrradnutzung und Radverkehrsplanung verstärkt in die kommunalen Parlamente einzubringen. Schulklassen, Vereine, Unternehmen und Einzelpersonen sind eingeladen, Teams zu bilden. Im Zeitraum der Radelaktion sollten beruflich und privat zurückgelegte Fahrradkilometer in den online Kalender unter www.stadtradeln.de eingetragen werden.

Wer gewinnt? Alle Bürgerinnen und Bürger in den Kommunen durch weniger Verkehrsbelastungen, weniger Abgase und weniger Lärm!

Stadtradeln 2016 | Eilendorf – offenes Team –                                                                                                    In der Zeit vom 06.06.2016 – 26.06.2016 wurden von 11 aktiven TeilnehmerInnen 1.178 km geradelt. Insgesamt wurden in Aachen von 1.625 TeilnehmerInnen, in 89 Teams, 301.834 km absolviert. Das Eilendorfer -offene Team- landete auf Platz 58.  Landesweit haben sich 495 Städte beteiligt – Aachen hat den Platz 23 belegt. Ergebnisse liegen immer nach dem Abschluss, 30. September,  der Kampagne vor.       

Stadtradeln 2015 | Team Eilendorf                                                                                                                           In der Zeit vom 01.06.2015 – 21.06.2015 wurden von 13 aktiven TeilnehmerInnen 1.607 km geradelt. Insgesamt wurden in Aachen von 964 Teil-nehmerInnen, in 67 Teams, 226.996 km absolviert. Das Team Eilendorf Team landete auf Platz 58.  Landesweit haben sich 340 Städte beteiligt – Aachen hat den Platz 25 belegt. Ergebnisse liegen immer nach dem Abschluss, 30. September,  der Kampagne vor.  

Stadtradeln 2014 | Team Fahrradfreundliches Eilendorf                                                                             Bei der bundesweiten Aktion “Stadtradeln – für Klimaschutz und Radverkehrsförderung – 2014″ – www.stadtradeln.de – haben 491 RadlerInnen für Aachen 103.295 km mit dem Fahrrad zurückgelegt und damit 14.874,5 kg CO2 vermieden. Bundesweit hat Aachen von 283 Teams den Platz 51 erlangt. Landesweit hat Aachen von 32 Teams den Platz 13 errungen. In Aachen gingen 2014 insgesamt 52 Teams an den Start: Platz 2 – FEV Neuenhofstraße, Platz 3 – Team Grünenthal, Neuenhofstraße, Platz 6 – Team Eilendorfer Hockey Club, Platz 31 – Team Fahrradfreundliches Eilendorf.

Beim Team Fahrradfreundliches Eilendorf haben 6 engagierte kleine und große EilendorferInnen in der Zeit vom 08.09.2014 – 28.09.2014 fleißig geradelt. Insgesamt wurde ein Ergebnis von 512,2 km erzielt und somit 73,8 kg CO2 ermieden. Zu einer Ehrung waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 29.10.2014 im Weißen Saal des Rathauses eingeladen.

 

Auszug aus den Aktivitäten 2015 –
Fahrradsommer 2015 wurder eröffnet am 13.06.2015   – Durch das Münsterländchen nach Eilendorf

Nun schon zum 21. Mal findet im Rahmen der städtischen Kampagne „FahrRad in Aachen“ der Aachener Fahrradsommer statt. Eine familientaugliche Fahrrad-Route wird jedes Jahr ausgeschildert, die das ganze Jahr über für Bürgerinnen und Bürger befahren werden kann. In diesem Jahr lautet das Thema des Aachener Fahrradsommers „Durchs Münsterländchen nach Eilendorf“.

Die Tour führt über die Vennbahn nach Kornelimünster. Von dort geht es an der Komerichern Mühle vorbei durch den Brander Wald und Brander Heide nach Eilendorf. Die Eröffnungstour startete am 13. Juni um 14 Uhr am Elisenbrunnen und endete in Eilendorf mit einer gemeinsamen Rast. Für das leibliche Wohl war gesorgt und die Tour fand einen gemütlichen Ausklang.

*Nähere Information und Tourbeschreibung unter www.aachen.de/radfahren

 

Entstehungsgeschichte 2014 – 2015                 

Die Bezirksvertretung Eilendorf hat in der Sitzung am 28.01.2014 einstimmig beschlossen, dass im Rahmen der Zukunftswerkstatt Eilendorf 2020 das Thema “Fahrradfreundliches Eilendorf”eingebracht wird, und diese Plattform  durch bürgerschaftliches Engagement selbstorganisierte Aktivitäten entwickeln kann.

Beim Bürgerfest 2014 stellte sich am Sonntag, den 29.06.2014 das neue bürgerschaftlich engagierte Projekt “Fahrradfreundliches Eilendorf” vor. Unter anderem wurden vielfältige Schulaktionen im Jahr 2014 durchgeführt. Den Abschluss bildete ein Training zum “Sehen und gesehen werden” in der “Black Box” für die Schüler der Grundschulen Kaiserstraße und Birkstraße  am 24. Oktober 2014.

Der Initiator in Eilendorf, Herr Dr. Edmund Heidenthal, Frau Dr. Stephanie Küpper, FahrRad in Aachen und Herr Roder, GeoService der Stadt Aachen, erarbeiten eine Fahrradroutenkarte speziell für Eilendorf.    Erschienen November 2015 –                                                                             

Herr Dr. Edmund Heidenthal hat am 03.12.2014 in der Sitzung der Bezirksvertretung Eilendorf einen Vortrag über seine Ideen zum Nahmobilitätskonzept erläutert. Frau Dr. Stephanie Küpper hat die erfolgreichen Aktionen in Eilendorf im Jahr 2014 dargestellt. Ein Ausblick auf die Entwicklung 2015 wurde gegeben.                                                      

Ein großes Angebot von geeigneten Fahrradständern ist auch ein Anreiz, mehr dass Fahrrad/Pedelec  zu benutzen.  Die Politiker_innen haben entschieden, dass 10 geeignete Fahrradständer, angeschafft werden sollen. Herr Dr. Edmund Heidenthal wird ermitteln, welche Standorte in Eilendorf mit Fahrradständern ausgestattet werden könnten. In der Sitzung der Bezirksvertretung am 17.06.2015 wurde ein Beschluss zu den Aufstellungsorten gefasst. www.aachen.de/ratsinfosystem www.ratsinfo.aachen.de  Umsetzung erfolgte im Jahr  2015